Patrick Reitinger

Master of Arts (M.A.)

Otto-Friedrich-Universität Bamberg
Professur für Historische Geographie
Am Kranen 12
D-96047 Bamberg

Aufgrund der Corona-Pandemie finden im Moment keine persönlichen Treffen oder andere Präsenztermine statt. Informieren Sie sich regelmäßig auf den Seiten der Universität Bamberg über den aktuellen Stand.

Gerne können Sie mich unter patrick.reitinger@uni-bamberg.de kontaktieren. Sprechstundentermine biete ich nach Vereinbarung auch per Skype an.

Patrick Reitinger

Das digitale Semester hat begonnen. Langsam tasten wir uns an einen neuen Alltag der virtuellen Lehre heran. Auch unsere Studis brauchen Hilfestellung beim digitalen Studieren. Ein neues Angebot auf Facebook bietet Unterstützung.

In einem aktuellen Beitrag stelle ich eine Alternative zum Literaturverwaltungsprogramm Citavi vor. Ich zeige auf, wie Evernote vor allem für historisch arbeitende Wissenschaftler*innen ein gutes Wissensmanagement-Programm sein kann.


Nach einer Woche im Ausnahmezustand können viele von uns nun einigermaßen erahnen, was in nächster Zeit auf uns zu kommt. Besonders die Arbeit im Homeoffice, zusammen mit der Familie auf engstem Raum, stellt viele von uns vor Herausforderungen. 3 Erkenntnisse zum Nachmachen.

Patrick Reitinger

Mein Fach ist die 
Historische Geographie.

In meiner Forschung tauchen immer wieder zwei Motive auf: Ländlichkeit und Grenzen. Mich fasziniert, dass ländliche Räume und Grenzregionen in der Geschichte immer wieder politisch neu gedacht und geformt wurden. Viele Herausforderungen, die wir heute unter dem Stichwort Gleichwertige Lebensverhältnisse in Stadt und Land diskutieren, wurden in den verschiedenen Jahrhunderten aufgegriffen und vor dem Hintergrund der jeweiligen Zeit individuell beantwortet. Indem wir die Raumpolitiken der Vergangenheit betrachten, können wir viel für die Zukunft lernen. 

Bamberg

Meine aktuellen Aufgaben.

Seit Mai 2018 bin ich Doktorand an der Professur für Historische Geographie der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Im August 2019 habe ich die wissenschaftliche Koordination des bayerisch-tschechischen Forschungsprojektes Management of Crossborder Rurality | Bavaria Bohemia 1990 2020 übernommen, das an den Universitäten Bamberg und Ústí nad Labem angesiedelt ist. 

Bärnau-Tachov

Mein Lehrportfolio.

Ich biete Lehrveranstaltungen zu verschiedenen Themenfeldern der Historischen Geographie und der Politischen Geographie an. Neben den geschichtlichen Perspektiven auf geographische Zusammenhänge vermittle ich auch regionalgeographische Kompetenzen mit einem Schwerpunkt auf Zentraleuropa. Jährlich biete ich in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Andreas Dix an der Professur für Historische Geographie der Universität Bamberg Große Exkursionen (8 Tage) in verschiedene ostmitteleuropäische Länder an. 

Re-Framing historischer Grenzlandschaften

Meine Veröffentlichungen.

Meine neueste Publikation entstand in Zusammenarbeit mit meinem Kollegen doc. Dr. Lukáš Novotný M.A. von der Univerzita J. E. Purkyně in Ústí nad Labem. In einem Aufsatz für den STANDORT. Zeitschrift für Angewandte Geographie beschäftigen wir uns mit dem Re-Framing historischer Grenzlandschaften am Beispiel des Drachensees in Furth im Wald. 

Patrick Reitinger

Meine Qualifikationen.

Meine akademische Ausbildung war durch und durch interdisziplinär. Ich habe einen Abschluss in Staatswissenschaften (B.A.) von der Universität Passau und in Sozial- und Bevölkerungsgeographie (M.A.) von der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Dort arbeite ich im Moment an meiner Doktorarbeit zum Einfluss der politischen Entwicklungen in der Tschechoslowakei auf die Raumpolitik in Ostbayern zur Zeit der Weimarer Republik. 

Patrick Reitinger

Meine öffentlichen Auftritte.

Meine interdisziplinären Forschungsperspektiven machen meine Projekte interdisziplinär anschlussfähig. Deshalb referiere ich immer wieder auf verschiedenen Kongressen und Tagungen der Geographie, der Geschichtswissenschaften und der Soziologie. Auf Einladung halte ich Gastvorträge an Universitäten und in außeruniversitären Forschungseinrichtungen oder für die interessierte Öffentlichkeit. 

Digitales Arbeiten in der Historischen Geographie.

Die Corona-Pandemie hat die Digitalisierung an den Universitäten rasant vorangetrieben. Neue Lehr-Lern-Formate bieten Chancen für Studierende und Lehrende. Oft fehlt es aber noch an einer passenden digitalen Arbeitsorganisation. Mein Blog #raumpolitik bietet neue Perspektiven aus dem digitalen Arbeitsalltag eines Historischen Geographen.

ResearchGate

Sie sind an meiner Forschung interessiert und möchten gerne auf dem Laufenden bleiben? Folgen Sie mir auf ResearchGate!