Herzlich Willkommen!


Seit 1. August 2022 bin ich wissenschaftlicher Mitarbeiter am Leibniz-Institut für Länderkunde (IfL) in Leipzig im Forschungsbereich Historische Geographien. Dort arbeite ich an der Konzeption eines Forschungsprojekts zur Geschichte der Buchreihe Landschaften in Deutschland (LiD), die ab 1957 in der Deutschen Demokratischen Republik unter dem Titel "Werte der deutschen Heimat" als landeskundliche Bestandsaufnahme veröffentlicht wurde. Heute wird sie durch das Leibniz-Institut für Länderkunde und die Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig herausgegeben und erscheint im Böhlau-Verlag. 

 

Als Geograph untersuche ich politische Prozesse in ländlich-peripheren Regionen, Grenzen, Grenzräume und grenzüberschreitende Beziehungen sowie die Konstruktion von Landschaften in Vergangenheit und Gegenwart. Meine Forschungsthemen umfassen die Historische und Politische Geographie Ostmitteleuropas und ihre transnationalen Vernetzungen. Dabei analysiere ich räumliche Prozesse im ehemaligen Habsburgerreich ab der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, in der Tschechoslowakei und in Deutschland im kurzen 20. Jahrhundert sowie postsozialistische Transformationen im wiedervereinigten Europa seit 1990. Ein besonderes Interesse liegt zudem auf der Theorie, Methodik und Geschichte der Historischen Geographie und der Geographien des Regionalen. 

 

Ich bin assoziiertes Mitglied der Herder Institute Research Academy am Herder-Institut für historische Ostmitteleuropaforschung in Marburg und Lehrbeauftragter für Historische Geographie, Regionale Geographie und Geographische Ostmitteleuropaforschung an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Zudem kooperiere ich in verschiedenen deutsch-tschechischen Forschungsprojekten mit dem Institut für Politikwissenschaften an der Univerzita J. E. Purkyně in Ústí nad Labem. 

 

Zwischen 2018 und 2022 war ich Mitarbeiter an der Professur für Historische Geographie der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Dort entstand meine Dissertation zum Thema Verräumlichung von Relevanz. Die Entstehung der Bayerischen Ostmark in der Weimarer Republik, die im Juli 2022 an der Fakultät für Geistes- und Kulturwissenschaften eingereicht wurde. Von Juli bis September 2019 war ich Gastwissenschaftler am Collegium Carolinum in München und von Januar bis Dezember 2020 am Forschungszentrum für Kulturgeographie und Historische Geographie an der Univerzita Karlova in Prag. Zuvor studierte ich Staatswissenschaften mit den Hauptfächern Öffentliches Recht und Soziologie und den Nebenfächern Politikwissenschaften und Geschichte an der Universität Passau sowie Sozial- und Bevölkerungsgeographie mit dem Erweiterungsfach Historische Geographie an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg.