Vorträge

2020

  • Mehr als nur Nationalismus? (Grenz-)Raumkonstruktionen der deutschsprachigen Sozialdemokratie in der Ersten Tschechoslowakischen Republik, Gastvortrag am Institut für tschechisch-deutsche Arealstudien und Germanistik / Ústav česko-německých areálových studií a germanistiky, Südböhmische Universität Budweis / Jihočeská univerzita v Českých Budějovicích, 11.03.2020 (Wegen der Corona-Pandemie wird der Vortrag auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.)

2019

  • Vorhang auf – opona se zvedá. Teilnahme an einer Podiumsdiskussion mit Daniel Herman, Kulturminister der Tschechischen Republik a.D., Dr. Olaf Heinrich, Bezirkstagspräsident Niederbayern, Bürgermeister von Freyung, und Mgr. Libor Svoboda, Ph.D., Institut für Studium totalitärer Regime (ÚSTR) im Rahmen der 4. Bayerisch-Tschechischen Hochschultage, Universität Passau, 28.11.2019.
  • Historische Geographie grenzüberschreitender räumlicher Erinnerungspraktiken nach 1945 – Ortswüstungen im bay.-böhm. Grenzraum, Kurzvortrag im Rahmen der 4. Bayerisch-Tschechischen Hochschultage, Universität Passau, 28.11.2019.
  • Schwierige Interdisziplinarität. Nichtwissen und die Kontingenz vergangener Zukünfte. Vortrag im Soziologischen Forschungskolloquium, Universität Passau, 05.11.2019.
  • „Wenn wir standhaft bleiben und nicht zurückweichen, wird es gelingen, daß wir auch über diese Krise hinwegkommen.“ Die Pariser Friedenskonferenz und die raumpolitische Agenda der Bayerischen Volkspartei in der Regierung von Kahr II (1920/1921). Vortrag im Oberseminar der Historischen Geographie, Universität Bamberg, 31.10.2019.
  • Ein praxeologischer Blick auf die Kulturlandschaftspolitik vergangener Lebenswelten Theoretische Annäherungen an historische Landschaften. Vortrag in der Fachsitzung L1-FS-001 „Der Landschaftsbegriff in der Geographie: Vom Kern des Faches zum elementaren Gegenstand historisch orientierter Forschung“, Deutscher Kongress für Geographie, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, 26.09.2019.
  • Historische Geographien des Nationalismus - Ostmitteleuropa im langen 19. Jahrhundert. Vortrag in der Fachsitzung L1-FS-010 „Umbrüche und Aufbrüche in der Historischen Geographie - Wege zurück ins Fach?“, Deutscher Kongress für Geographie, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, 26.09.2019.
  • Umbrüche und Aufbrüche in der Historischen Geographie – Wege zurück ins Fach? Leitung der Fachsitzung L1-FS-010 zusammen mit David Fuchs M.Sc. (Universität Tübingen) am Deutschen Kongress für Geographie, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, 26.09.2019.
  • Raumpolitische Akteure und die böhmische Grenzregion zu Bayern in der tschechoslowakischen Zwischenkriegszeit 1918-1938. Vortrag bei der 27. Tagung Junge Osteuropa Experten im Panel "Räume, Imaginationen und Praktiken. Böhmische Grenzlandperspektiven im 20. Jahrhundert“, zusammen organisiert mit Marie Schwarz M.A. (Humboldt-Universität zu Berlin) und Magdalena Burger M.A. (Universität Bamberg), Ruhr-Universität Bochum, 12.07.2019. 
  • Raumpolitik in Ostbayern und Westböhmen 1919-1929. Vortrag am Collegium Carolinum, München, 10.07.2019.
  • Historisch-geographische Habitusforschung am Beispiel tschechoslowakischer Raumpolitik. Methodische Überlegungen in Anlehnung an Pierre Bourdieu. Vortrag bei der 8. Internationalen Dokotrandentagung „Methoden - Zugänge - Präsentationen. Wissenschaftliches Arbeiten in der Geschichtswissenschaft mit dem Schwerpunkt Ostmitteleuropa (18. bis 20. Jahrhundert), Andrássy Universität Budapest, 22.05.2019.
  • Raumpolitik im Spannungsfeld von Selbstbestimmungsrecht und Nationsbildung: Die Provinz Deutschböhmen als tschechoslowakische Interventionslandschaft? Vortrag bei der Tagung „Zeitgeschichte als Interventionsgeschichte“, Universität Wien, 10.05.2019.
  • Raumpolitik in der Zwischenkriegszeit. Ein vergleichender Blick auf die bayerisch-tschechoslowakische Grenzregion. Vortrag im Kolloquium der Herder Institute Research Academy, Herder-Institut für historische Ostmitteleuropaforschung in Marburg, 07.02.2019.
  • Raumpolitische Visionen und machtpolitische Realitäten in der Zwischenkriegszeit. Die Deutsche sozialdemokratische Arbeiterpartei in der Tschechoslowakischen Republik. Vortrag auf der Tagung Neue Kulturgeographie 16 - Mehr als Menschliche Geographien, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, 02.02.2019.

2018

  • Pierre Bourdieu, Historische Praxeologien und die Erforschung der Kulturlandschaft. Vortrag im Oberseminar der Historischen Geographie, Otto-Friedrich-Universität Bamberg, 06.12.2018.
  • Historizität räumlicher Praxis - Potentiale und Grenzen einer Integration von Praxeologie und Historischer Geographie. Vortrag auf der Tagung „Praktiken und Raum“ des DFG-Netzwerks „Humangeographische Forschungsperspektiven nach dem Practice Turn in den Sozialwissenschaften“, Friedrich-Schiller-Universität Jena, 22.11.2018.
  • Transkulturale Translokalität in Bayern und Tschechien - Zur grenzüberschreitenden Beziehung von Kulturlandschaft und politischer Ideengeschichte im 20. Jahrhundert. Kurzvortrag bei der 45. Jahrestagung des Arbeitskreises für historische Kulturlandschaftsforschung in Mitteleuropa „Exklusion | Inklusion - Transkulturalität im Raum“, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, 21.09.2018.
  • Raum, Identität und Erinnerung in postsozialistischen Transformationsgesellschaften. Vortrag im Oberseminar Neuere Forschungen aus der Sozial- und Kulturtheorie, Institut für Soziologie, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, 18.06.2018.
  • Bayerische und tschechische Raumpolitik seit 1918 im Vergleich. Vortrag im Oberseminar der Historischen Geographie, Otto-Friedrich-Universität Bamberg, 07.06.2018.
  • Verräumlichung von Körperlichkeit. Zur Territorialisierung von Leben und Tod. Vortrag auf der Sozialwissenschaftlichen Tagung des Forschungsprojektes „Die Pluralisierung des Sepulkralen“ in Zusammenarbeit mit der Sektion Wissenssoziologie der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Universität Passau, 26.05.2018.
  • Identität und Erinnerung im Kontext von Grenzziehungen in der Rhön. Vortrag zur Abschlusspräsentation des Projektes „Die Rhön - Identitätskonstruktionen und -prozesse ab 1800“, Biosphärenreservat Rhön, Biosphärenzentrum Haus der Schwarzen Berge, Wildflecken-Oberbach, 22.03.2018.
  • Raumbezogene Identität und musikalisches Erinnern. Gemeinsames Gedenken an die Imagination eines vereinten Tirol. Vortrag auf der gemeinsamen Tagung des Zentrums für Populäre Kultur und Musik (ZPKM) der Universität Freiburg und des Arbeitskreises Gedächtnis-Erinnern-Vergessen der Sektion Wissenssoziologie in der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, 09.03.2018.
  • Historisch-geographische Transformation gesellschaftlicher Raumverhältnisse - ein Blick auf die ländlichen Grenzregionen im Südwesten Böhmens zwischen 1910 und 1960. Kurzpräsentation beim 22. Münchener Bohemisten-Treffen, Forum für Tschechien-Forschung, Collegium Carolinum München, 02.03.2018.
  • Postsozialismus und Ländlichkeit. Ostdeutsche Grenzverhältnisse. Vortrag beim 7. Nachwuchsworkshop des Arbeitskreises Ländliche Räume in der Deutschen Gesellschaft für Geographie, Christian-Albrechts-Universität Kiel, 22.02.2018.
  • Historische Geographie, das Kantsche Ding an sich und die Materialität des Sozialen. Vortrag auf der Tagung Neue Kulturgeographie 15 - Materie, Materialitäten, Methoden, Albrecht-Ludwigs-Universität Freiburg, 27.01.2018.

2017

  • Soziales Erinnern und die kommunikative Konstruktion raumbezogener Identitäten. Geschichte(n) in zwei Grenzdörfern. Vortrag auf dem 6. Studentischen Soziologiekongress, Technische Universität Chemnitz, 16.09.2017.
  • „Auf dem Land regiert der Frust“. Zum (vermeintlichen) Zusammenhang von Rechtspopulismus und Ländlichkeit. Vortrag beim Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, Berlin, 03.04.2017.
  • „Aus der Idylle entspringt der Zorn“. Geographische Gedanken über den Rechtspopulismus in Deutschland und Europa. Vortrag auf der 6. Fachtagung der Deutschen Nachwuchsgesellschaft für Politik- und Sozialwissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin, 23.03.2017.

2016

  • Digitaler Zwiespalt. Wie wirkt sich die Digitalisierung auf die soziale Ungleichheit aus und welche Rolle spielt dabei die räumliche Verteilung von Wissen? Vortrag auf der INSIST-Nachwuchstagung, Technische Universität München, 07.10.2016.